5.5 C
Bottrop
Samstag, Januar 29, 2022
15,745FansGefällt mir

News

Waldfegen am Tetraeder

Am Sonntag (30.01) wird wieder aufgeräumt: Der frisch gebackene Waldfegen e.V. lädt alle freiwilligen Helferinnen und Helfer zum gemeinsamen Müll-Entsorgen rund um...

Ensemble „La Réjouissance” setzt Kammerkonzertreihe fort

Konzert am 2. Februar, ab 19.30 im Kammerkonzertsaal des Kulturzentrums August Everding Mit dem Ensemble „La Réjouissance“ wird die...

Rentner-Duo auf den Spuren von Bonnie und Clyde

Kulturamt präsentiert am 03. Februar, ab 19.30 Uhr in der Aula des Josef Albers Gymnasiums die Komödie "Altwerden ist nichts für Feiglinge"

Empowerment für Nachbarinnen

„Empowerment für Nachbarinnen“, so lautete der Titel für die Veranstaltung, zu der die Integrationsagentur Bottrop Frauen ab 16 Jahren eingeladen hatte.

Am vorletzten Samstag trafen sich Frauen unterschiedlichen Alters, mit und ohne Zuwanderungsgeschichte, im Martinszentrum zu einem Tag mit Anleitung durch Karin Kettling – Schauspielerin, Stimmtrainerin und Antirassismustrainerin. 
Daniela von Bremen, Leiterin der Integrationsagentur Bottrop, hatte mit Frau Kettling bereits andere Veranstaltungen durchgeführt und die Idee für diesen Tag mit ihr weiterentwickelt. Ein breit gefächertes Programm lud die Frauen dazu ein, sich untereinander kennenzulernen, ihre Stimme auszuprobieren und zu festigen. Alle Teilnehmer konnten erfahren, welche Übungen helfen können um „besser gehört zu werden“.

Ebenso ging es darum, einen festen Stand zu haben und diesen zu trainieren, in einer Gruppe laut und kraftvoll zu werden und die Stärke einer Gruppe zu erfahren, gemeinsam zu agieren und dies als stärkend zu erleben.
Nach einem kraftvollen Tag, den alle als äußerst bereichernd erfahren haben, gingen die Teilnehmenden und Teamerinnen sehr zufrieden wieder in ihren Alltag zurück. Karin Kettling und Daniela von Bremen wollen gern weitere dieser Angebote im neuen Jahr gemeinsam gestalten. Dafür müssen wieder neue Finanzierungsmöglichkeiten gefunden werden.

Dank der Förderung durch 2000 x 1.000,- € für das Engagement, konnte das Angebot kostenfrei für die Teilnehmenden angeboten – mit 2G-Plus Regelung, viel Abstand, Lüften und dem Tragen von Masken an vielen Teilen des Tages – konnte auch diese Veranstaltung trotz Corona-Pandemie als face-to-face-Veranstaltung durchgeführt werden.

Text und Foto: Daniela von Bremen

Latest Posts

Waldfegen am Tetraeder

Am Sonntag (30.01) wird wieder aufgeräumt: Der frisch gebackene Waldfegen e.V. lädt alle freiwilligen Helferinnen und Helfer zum gemeinsamen Müll-Entsorgen rund um...

Ensemble „La Réjouissance” setzt Kammerkonzertreihe fort

Konzert am 2. Februar, ab 19.30 im Kammerkonzertsaal des Kulturzentrums August Everding Mit dem Ensemble „La Réjouissance“ wird die...

Rentner-Duo auf den Spuren von Bonnie und Clyde

Kulturamt präsentiert am 03. Februar, ab 19.30 Uhr in der Aula des Josef Albers Gymnasiums die Komödie "Altwerden ist nichts für Feiglinge"