4.3 C
Bottrop
Montag, Januar 30, 2023
spot_img
15,745FansGefällt mir

News

Kolpingfamilie spendet für Geflüchtete

Die Stadt Bottrop hat am Nikolaustag, 6. Dezember, eine Spende der Kolpingsfamilie zur Förderung ihrer Flüchtlingsarbeit empfangen. Die Kolpingsfamilie im Bezirk Bottrop hatte beschlossen, ihre Kollekten- und Spendeneinnahmen an die Stadt Bottrop zu übergeben. Gesammelt wurde beim Familienfest im Mai und hinzu kamen weitere Spenden im Laufe des Jahres. Eine Spende in Höhe von 1.150 Euro übergab stellvertretend für den gesamten Vorstand Margit Jung, Vorstandsmitglied und Sprecherin der Kolpingsfamilie, an Sozialdezernentin Karen Alexius-Eifert.

Das Geld wurde von den Kolpingsfamilien der Stadtteile Boy, Eigen, Fuhlenbrock und Stadtmitte gesammelt. „Es ist nötig, an die Flüchtlinge in unserer Stadt zu denken“, sagte Margit Jung. Karen Alexius-Eifert bedankte sich im Rathaus für die Unterstützung. „Das ist ein toller Betrag, mit dem wir viel Gutes für die Flüchtlinge umsetzen können“, sagte sie. Die Unterstützung komme allen geflüchteten Menschen in Bottrop zugute. 

Mit der Spende unterstützt die Kolpingsfamilie das Engagement der städtischen Koordination von Hilfsangeboten für geflüchtete Menschen in Bottrop. So hat die Koordinationsgruppe seit Beginn ihrer Tätigkeit im April 2022 in Zusammenarbeit mit verschiedenen externen und städtischen Akteuren unter anderem zwei Familienfeste, einen Zirkusbesuch, vielfältige Freizeitangebote und zahlreiche weitere Aktionen organisiert und durchgeführt, die geflüchtete Menschen bei ihrer Ankunft in Bottrop unterstützen und eine unbeschwerte Zeit ermöglichen. Aktuell finden verschiedene Aktionen zur Weihnachtszeit statt. „Damit ermöglichen wir das i-Tüpflchen über die Pflichtaufgaben hinaus“, sagt Kira Buslei, die in der Stadtverwaltung die Hilfsangebote koordiniert.

Foto: Stadt Bottrop

Latest Posts