6 C
Bottrop
Donnerstag, Januar 27, 2022

Startercenter empfiehlt Fortbildungen

Fünf Seminare zur unternehmerischen Selbstständigkeit bereits jetzt buchbar Im kommenden Halbjahr werden vom Startercenter Bottrop kostenlose Fortbildungsveranstaltungen für Inhaber:innen...
15,745FansGefällt mir

News

Startercenter empfiehlt Fortbildungen

Fünf Seminare zur unternehmerischen Selbstständigkeit bereits jetzt buchbar Im kommenden Halbjahr werden vom Startercenter Bottrop kostenlose Fortbildungsveranstaltungen für Inhaber:innen...

Vorberatungen über Verkauf von Flugplatz-Anteilen haben begonnen

Der Rat entscheidet am 15. Februar. Der Wirtschaftsförderungs- und Grundstücksausschuss hat am Mittwoch, 26. Januar 2022, in einer nichtöffentlichen...

Hotels und Gaststätten: Löhne in Bottrop steigen kräftig

Lohn für Job-Starter klettert auf 12,50 Euro | 1.300 Beschäftigte in der Stadt Seit zwei Jahren schon leiden sie...

Bürgerinformationsveranstaltung „Armelerstraße“ ist abgesagt

Die für den kommenden Dienstag, den 01. Februar angesetzte Bürgerinformationsveranstaltung zum Ausbau der "Armelerstraße" in der Aula der Schule an der Bergmannsglückstraße,...

Übergänge in der Trauer – „Was bleibt, was geht mit?“

„Übergänge in der Trauer“ – Trauer zu leben bedeutet, einen Weg zu gehen, der ganz unter -schiedliche Facetten, hat und manche Herausforderung und vielleicht auch kostbare Geschenke birgt. Auf dem Trauerweg gibt es Schwellen, die es zu durchschreiten und  überwinden gilt.

Es gibt Tage und Ereignisse, die besonders schwer sind und unsere Achtsamkeit und Gestaltung brauchen – Geburtstage, das erste Weihnachtsfest ohne ihn, der erste Hochzeitstag ohne sie, der Jahrestag.

Was hat Ihnen geholfen, Schwellen zu überschreiten? Menschen, eigene Kräfte, Rituale, Symbole …  Was kann uns helfen, besondere Tage zu gestalten?

Und was bleibt? – eine Frage, die wir noch nicht am Anfang des Trauerweges beantworten können. Vielleicht erst viel später kann uns aufgehen, was uns geschenkt ist und unser Leben weiter prägen wird.

Die Methoden des Abends werden Impulse, Symbole, Gespräch und die Gestaltung eines Rituals sein.

Montag, 25.09.2017 19.30 Uhr – 21:00 Uhr

Büro Ambulante Hospizgruppe Bottrop

 Neustr. 2; 46236 Bottrop

 

Referentin: Sr. Beate Harst

Missionsärztliche Schwester

Seit 25 Jahren tätig in der Seelsorge mit kranken, sterbenden, trauernden und suchenden Menschen. Verwurzelt in der Erfahrung, dass wir einen Weg der Heilung und des erfüllten,

glücklichen Lebens geführt werden.

 

Anmeldungen erbitten wir bis zum 20.09.2017 im Büro unserer Ambulanten Hospizgruppe

unter 02041/763812 oder direkt per Mail: kontakt@hospizgruppe-bottrop.de

www.hospizgruppe-bottrop.de  – www.facebook.com/TrauerjahrBottrop

Latest Posts

Startercenter empfiehlt Fortbildungen

Fünf Seminare zur unternehmerischen Selbstständigkeit bereits jetzt buchbar Im kommenden Halbjahr werden vom Startercenter Bottrop kostenlose Fortbildungsveranstaltungen für Inhaber:innen...

Vorberatungen über Verkauf von Flugplatz-Anteilen haben begonnen

Der Rat entscheidet am 15. Februar. Der Wirtschaftsförderungs- und Grundstücksausschuss hat am Mittwoch, 26. Januar 2022, in einer nichtöffentlichen...

Hotels und Gaststätten: Löhne in Bottrop steigen kräftig

Lohn für Job-Starter klettert auf 12,50 Euro | 1.300 Beschäftigte in der Stadt Seit zwei Jahren schon leiden sie...

Bürgerinformationsveranstaltung „Armelerstraße“ ist abgesagt

Die für den kommenden Dienstag, den 01. Februar angesetzte Bürgerinformationsveranstaltung zum Ausbau der "Armelerstraße" in der Aula der Schule an der Bergmannsglückstraße,...