12 C
Bottrop
Donnerstag, September 29, 2022
spot_img
15,745FansGefällt mir

News

Stadt lädt zur Bürgerwerkstatt im Rahmen des Projekts „Zukunftsstadt 2030+“ ein

Am 15. Mai ab 17 Uhr in der Mensa des Vestischen Gymnasiums

Im Rahmen des Projektes „Zukunftsstadt 2030+“ lädt die Stadt Bottrop zu einer Bürgerwerkstatt am Dienstag, 15. Mai, ab 17 Uhr, in die Mensa des Vestischen Gymnasiums an der Schulstraße ein.

Das Zukunftsstadt-Team stellt die Ergebnisse und das weitere Vorgehen in der Bürgerwerkstatt vor. Es sollen die Themen „Attraktivität des Ortskerns/Johann-Breuker-Platz“, „Begrünung des Ortskerns (Urbane Gärten)“, „fuß- und fahrradfreundlicher Ortskern (sichere Schulwege)“, „Schulhof 2030+ (Schulgärten)“ und „Bioenergie-Wärme“ diskutiert werden. Planungen sollen vorangetrieben werden, um in der dritten Phase des Wettbewerbs in die Umsetzung zu gehen.

Für Interessierte, die nicht an der Bürgerwerkstatt teilnehmen können, werden die vorgestellten Ergebnisse ab dem 14. Mai im Projektraum „Zukunftsstadt“ an der Hansastraße 2 ausgestellt. Öffnungszeiten sind dienstags und donnerstags von 14 bis 17 Uhr und jeden zweiten Samstag.

Anmeldung zur Bürgerwerkstatt nimmt Dorothee Lauter, Leiterin der Koordinierungsstelle Integrierte Stadtentwicklung, an unter 70-3226 oder per E-Mail an zukunftsstadt@bottrop.de.

Seit 2016 sammelt die städtische Koordinierungsstelle „Integrierte Stadtentwicklung“ im Rahmen des Projektes „Zukunftsstadt 2030+“ mit Kirchhellens Anwohnerinnen und Anwohnern Ideen für eine zukunftsfähige Gestaltung des Stadtteils. Mit diesen Ideen und Maßnahmen wird die Vision 2030+ „Unterschiedliche gemeinsam. Bottrops Wandel gestalten“ für eine nachhaltige Stadtentwicklung umgesetzt. Ziel ist eine ökologisch und sozialgerechte sowie wirtschaftlich erfolgreiche Stadt, in der alle Menschen gut zusammenleben.

Latest Posts