Jubiläums-Stadtfest „Bottrop Original“

Zum Jubiläum 100 Jahre Stadt Bottrop präsentiert sich das Stadtfest mit einem neuen Titel. Bei „Bottrop Original“ bieten von Freitag bis Sonntag, 31. Mai bis 2. Juni, über 200 Musiker, Bands und Künstler aus Bottrop und dem Ruhrgebiet viel Unterhaltung und Show auf drei großen Bühnen.

Eröffnet wird das Jubiläums-Stadtfest am Freitag, 31. Mai, von Oberbürgermeister Bernd Tischler um 17 Uhr auf dem Kirchplatz. Anschließend treten dort die Bands „Dirty Tigers“ und Tallyman auf. Die beiden weiteren Bühnen sind auf dem Berliner Platz und auf dem Pferdemarkt. Unterstützt werden die Bühnenprogramme durch Sponsoren. Auf der Ele-Bühne am Pferdemarkt hat die Musikschule ein Programm unterschiedlichster Genres zusammengestellt. Von Klassik über Jazz zu Pop präsentieren junge Talente und etablierte Musiker unterschiedliche Stilrichtungen.

Die Bühne auf dem Kirchplatz wird von dem Unternehmen Handyboxx gesponsert. In den Abendstunden werden die Besucher von Rock- und Pop-Bands mit eigenen Stücken und Coversongs unterhalten.

Auf der Sun Kiss-Bühne auf dem Berliner Platz geht es quirlig zu. Bottroper Vereine zeigen vor allem Tanzeinlagen. Dort werden am Samstag, den 1. Juni, die Sieger des Stadtteilwettbewerbs geehrt. Aus den elf Bottroper Stadtteilen haben sich acht Gruppen angemeldet, die nach Art der früheren TV-Show „Spiel ohne Grenzen“ gegeneinander antreten. Pressesprecher Andreas Pläsken betont, dass der Spaß und das Dabeisein im Vordergrund stehen. „Der Sieger bekommt zwar den größten Pokal, aber auch der Acht-Platzierte wird nicht leer ausgehen“, kündigt er an. Bevor der Berliner Platz um 15 Uhr zur Arena wird, treffen sich die Spieler im Jahnstadion und ziehen in einem Festumzug durch die Innenstadt zum Berliner Platz.

Am Sonntag, 2. Juni, wird auf dem Berliner Platz die Tafel zum 100. Stadtgeburtstag gedeckt. Gemeinsam mit Teilnehmern aus drei Partnerstädten wird im Café Da Rino die größte Torte Bottrops kreiert, die um 15 Uhr in gemütlicher Runde angeschnitten wird.

Weitere Station des Stadtfestes ist der Kids-Planet der Sparkasse auf dem Berliner Platz. Auf einer Hüpfburg und in  luftgefüllten Plastikanzügen, in denen man sich gegenseitig umschubst, können sich die jüngsten Besucher austoben. Auf der Kirchhellener Straße gibt es am Samstag, 1. Juni, ab 10 Uhr ein Trödelmarkt mit Kinderkleidung und Spielzeug. Am Abend wechselt das Sortiment in einen „Mädels-Markt“.  Ab 19 Uhr werden dann Streetfood und Dekoartikel angeboten. Zwei D-Jane sorgen für die passende Hintergrundmusik. Am Sonntag, 2. Juni, feiern insgesamt 16 Nationen ab 12 Uhr das Fest der Kulturen auf der Kirchhellener Straße.

Zum sechsten Mal wird das Stadtfest gemeinsam von Kulturamt und der Eventagentur BCK organisiert. „Mit dem neuen Namen ‚Bottrop Original‘ wollen wir das Image des Stadtfest aufpolieren. Bei den Veranstaltungen gibt es verbesserte Aufenthaltsqualität. Wir haben beispielsweise mehr Sitzplätze als in den Vorjahren“, sagt Stefan Kückelmann von BCK.

Besonderes Augenmerk legt aus Kulturamtsleiter Andreas Kind auf die Qualität der Angebote insbesondere im Jubiläumsjahr: „Das Stadtfest ist die größte Veranstaltung, die wir haben.“

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.