6.1 C
Bottrop
Donnerstag, Januar 21, 2021

Corona-Krisenstab fordert Angehörige auf: „Verhalten Sie sich solidarisch“

Seniorenheime beobachten ein Unterlaufen der Testregelungen Der städtische Corona-Krisenstab fordert nach seiner heutigen Sitzung (20. Januar) die Angehörigen von...
15,571FansGefällt mir

News

Corona-Krisenstab fordert Angehörige auf: „Verhalten Sie sich solidarisch“

Seniorenheime beobachten ein Unterlaufen der Testregelungen Der städtische Corona-Krisenstab fordert nach seiner heutigen Sitzung (20. Januar) die Angehörigen von...

Update zu Anmeldungen für weiterführende Schulen

Erlass des Ministeriums für Schule und Bildung konkretisiert den Ablauf Bereits in der vergangenen Woche hat die Stadtverwaltung eine...

Gemeinsam unter einem Namen: Aus Durstexpress wird flaschenpost

Eine Marke, doppelte Expertise Nach der Übernahme des Getränkesofortlieferdienstes flaschenpost durch das Familienunternehmen Oetker haben sich die Beteiligten auf...

Regionales Bildungsbüro Bottrop startet Online-Umfrage zur Freizeitgestaltung

Kinder und Jugendliche können mit der Teilnahme Ideen, Vorschläge und Anregungen einreichen Im Rahmen des Projekts "Umwelt, Wohlbefinden und...

Stadt sperrt ab Donnerstag sämtliche Zufahrtsstraßen und Parkplätze an Biker-Treff „Zur Grafenmühle“

Da der Stadt und dem Kommunalen Ordnungsdienst vermehrt Verstöße gegen das Kontaktverbot am Biker-Treff „Zur Grafenmühle“ gemeldet wurden, verschärfen sich zum Oster-Wochenende die Maßnahmen. Von Donnerstag, 9. April, bis zum Dienstag, 14. April, werden sämtliche Zufahrtsstraßen sowie die angrenzenden Parkplätze gesperrt.

Zusätzlich sind am Wochenende verstärkte Kontrollen des Kommunalen Ordnungsdiensts gemeinsam mit der Polizei geplant. Die Stadt betont in diesem Zusammenhang nochmal, dass neben dem allgemeinen Kontaktverbot und dem Einhalten des Abstands von mindestens 1,5 Metern, auch die strikten Hygienevorschriften der Landesregierung von den örtlichen Imbiss- und Gaststätten-Betreibern eingehalten werden müssen. Zudem gilt unter anderem die Regelung, dass dort gekaufte Waren nur außerhalb eines Umkreises von 50 Metern verzehrt werden dürfen.

Bei Zuwiderhandlungen drohen bei geringfügigeren Verstößen mindestens 200 und höchstens 25.000 Euro Bußgeld. Schwerwiegenderes wird nach Strafrecht mit Freiheitsstrafen von bis zu fünf Jahren geahndet. Falls die angeordneten Regelungen von Seiten der Gastronomie-Betreiber nicht eingehalten werden, behält sich der Krisenstab der Stadt Bottrop vor, die Lokalitäten vor Ort zu schließen.

 

Foto: Lukas Thürstein

Latest Posts

Corona-Krisenstab fordert Angehörige auf: „Verhalten Sie sich solidarisch“

Seniorenheime beobachten ein Unterlaufen der Testregelungen Der städtische Corona-Krisenstab fordert nach seiner heutigen Sitzung (20. Januar) die Angehörigen von...

Update zu Anmeldungen für weiterführende Schulen

Erlass des Ministeriums für Schule und Bildung konkretisiert den Ablauf Bereits in der vergangenen Woche hat die Stadtverwaltung eine...

Gemeinsam unter einem Namen: Aus Durstexpress wird flaschenpost

Eine Marke, doppelte Expertise Nach der Übernahme des Getränkesofortlieferdienstes flaschenpost durch das Familienunternehmen Oetker haben sich die Beteiligten auf...

Regionales Bildungsbüro Bottrop startet Online-Umfrage zur Freizeitgestaltung

Kinder und Jugendliche können mit der Teilnahme Ideen, Vorschläge und Anregungen einreichen Im Rahmen des Projekts "Umwelt, Wohlbefinden und...