27.4 C
Bottrop
Montag, Juni 14, 2021

Tyler, it‘s time to fly!

Und er nimmt es wörtlich. Nach 21 Monate ohne Triathlon ging es heute in Erding in der Nähe von München wieder an...
15,745FansGefällt mir

News

Tyler, it‘s time to fly!

Und er nimmt es wörtlich. Nach 21 Monate ohne Triathlon ging es heute in Erding in der Nähe von München wieder an...

Rennradfahrer bei Unfall verletzt

Auf der Straße Am Limberg ist am Sonntagmittag ein 55-jähriger Rennradfahrer verletzt worden. Der Bottroper war gegen 13.55 Uhr von der Stenkhoffstraße...

Der Bürgergarten im Batenbrockpark nimmt Gestalt an

Das Vorhaben der Bobbies im Batenbrockpark einen Bürgergarten zu errichten ist erfolgreich gestartet: 5 Hochbeete stehen und sind bereits gefüllt mit Schredderholz,...

„Wir bleiben zu Hause, weil wir damit Leben retten“

Anlässlich des beginnenden Fastenmonats Ramadan hat sich Oberbürgermeister Bernd Tischler an die Moscheevereine in Bottrop gewandt. In dem Schreiben weist der OB darauf hin, dass wegen der Coronavirus-Lage bis zum 3. Mai ein Kontaktverbot besteht, das Zusammenkünfte von mehr als zwei Personen im öffentlichen Raum untersagt. „Das gilt auch für die beliebten abendlichen Versammlungen rund um die Moscheen während des Ramadan“, betont das Stadtoberhaupt.

„Ich weiß, auch für Sie alle bedeuten diese Regelungen besondere Einschnitte bei der Ausübung Ihres Glaubens“, gesteht Tischler in dem Brief an die Muslime zu, aber: „Ich bitte Sie von Herzen, sich dennoch an die bestehenden Vorschriften in Bezug auf den Sicherheitsabstand und die Hygiene sowie an das Kontaktverbot, auch während des Fastenmonats, zu halten.“ Nur im gemeinsamen und besonnenen Verhalten sei es zu schaffen, das Virus einzudämmen, um irgendwann wieder „in unser altes Leben zurückzukehren“.

Bernd Tischler verweist darauf, dass auch die Christen in den vergangenen Tagen das Osterfest ohne den Besuch eines Gottesdienstes hätten feiern müssen und ohne das Zusammensein mit der ganzen Familie und mit Freunden. Gleiches gelte derzeit für die Menschen jüdischen Glaubens mit Blick auf das Pessachfest. Tischler:“Wir sind alle dazu aufgerufen, zu Hause zu bleiben. Wir tun dies in dem Wissen, dass wir uns und andere Menschen damit schützen. Wir bleiben zu Hause, weil wir damit Leben retten.“

Latest Posts

Tyler, it‘s time to fly!

Und er nimmt es wörtlich. Nach 21 Monate ohne Triathlon ging es heute in Erding in der Nähe von München wieder an...

Rennradfahrer bei Unfall verletzt

Auf der Straße Am Limberg ist am Sonntagmittag ein 55-jähriger Rennradfahrer verletzt worden. Der Bottroper war gegen 13.55 Uhr von der Stenkhoffstraße...

Der Bürgergarten im Batenbrockpark nimmt Gestalt an

Das Vorhaben der Bobbies im Batenbrockpark einen Bürgergarten zu errichten ist erfolgreich gestartet: 5 Hochbeete stehen und sind bereits gefüllt mit Schredderholz,...