Fahrende Ausstellung „Auf ganzer Linie“ zwischen Bottrop und Gladbeck

Zum 100. Stadtjubiläum ihrer beiden Städte haben die Kulturwerkstatt Bottrop und die Jugendkunstschule Gladbeck ein besonderes Fotoprojekt mit Jugendlichen durchgeführt.
Gemeinsam haben sie die Bushaltestellen der Buslinie 259 umgestaltet, inszeniert, verfremdet und fotografiert. Herausgekommen ist eine bunte, lustige und spannende Fotoreihe, die neue Sichtweisen eröffnet und dazu anregt, alltägliche Orte neu wahrzunehmen.

Ab Mitte Juni werden die Fotos an den jeweiligen Haltestellen präsentiert. Jede Bushaltestelle wird „ihr eigenes Foto“ zieren. Als besonderen Höhepunkt hat die Vestische es ermöglicht, die Seite eines Linienbusses mit einer Collage der Bilder zu bedrucken.

Am Samstag, dem 15. Juni, ab 10.30 Uhr wird diese Busgestaltung auf dem Eigener Markt in Bottrop feierlich enthüllt. Die Ausstellung eröffnen die Gladbecker Kulturdezernentin Linda Wagner und der Bottroper Kulturdezernent Willi Loeven.
Alle entstandenen Fotografien können an dem Tag als Ausstellung im Bus bewundert werden. Zunächst steht der Bus bis etwa 11.30 Uhr in Bottrop und dann von 12 bis 13.30 Uhr in Gladbeck auf dem Willy-Brandt-Platz.

Nach den Sommerferien wird die Fotoreihe in Form einer Ausstellung in der „jungen galerie“ im Kulturzentrum August Everding und im November in der Stadtbücherei in Gladbeck noch einmal präsentiert.

Das Projekt wurde mit Landesmitteln durch die Landesarbeitsgemeinschaft Kulturpädagogische Dienste / Jugendkunstschulen NRW e.V. gefördert. Außerdem unterstützt die Vestische Straßenbahnen GmbH das Projekt.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.